ISDS

Im Schatten der Sonne

Spielfilm | ca. 90 min

Über dieses Projekt

Im Schatten der Sonne behandelt ein ernstes Thema mit einem Hauch von Ironie und Witz, durch existenzielle Gespräche und berührende Momente wird jedoch eine Tiefe in der Filmhandlung erzeugt. Momente, die den Zuschauer einladen, sich angesprochen zu fühlen, sich von der Stimmung dieser Augenblicke berühren zu lassen, nachzuempfinden und daraus neue Gedanken zu schöpfen. Wir möchten zum Nachdenken anregen, über ganz wesentliche Aspekte des Lebens, die oft nur dann Raum bekommen, wenn Alles bereits am seidenen Faden hängt, wie bei den Charakteren Sophie und Adrian. Es ist ein Film über die Wahl, sein Leben selbst zu bestimmen und aus einschränkenden Strukturen auszubrechen, sich von seinen auferlegten Fesseln zu lösen und das Leben bewusst zu gestalten. Wir möchten mit Im Schatten der Sonne aber auch ein Statement setzen und auf immer noch vorhandene Missstände in unserer Gesellschaft aufmerksam machen. Dass es immer noch so viele Menschen gibt, die täglich Diskriminierungen im Alltag ausgesetzt und wir von der vollständigen Inklusion aller Randgruppen noch weit entfernt sind. Diskriminierung beginnt in den Gedanken und äußert sich dann unterschwellig darin, dass sie verleugnet wird. Es ist eine kleine Hommage an all diejenigen Alltagshelden, die sich von der erfolgs- und konsumgesteuerten Leistungsgesellschaft nicht unter Druck setzen und bestimmen lassen, sondern sich ihren ganz persönlichen Weg zum Glück und Leben erkämpfen. An die Helden, die trotz Rollstuhl fliegen lernen.